wir werden nicht weggehen, bevor sie gehen. wir werden zu kakerlaken. teil II

der widerstand gegen das memorandum mobilisiert alle teile der griechischen gesellschaft. von selbstorganisierter und kommunistischer gewerkschaftslinke, sozialisten, undogmatischen und anarchisten über das bürgerliche spektrum und bisher nicht politisierte, z.b. rentnerInnen bis hin zu rechtsnationalen kreisen. angst vor tränengas hat hier niemand mehr.

wir werden nicht weggehen, bevor sie gehen. wir werden zu kakerlaken. teil IIwir werden nicht weggehen, bevor sie gehen. wir werden zu kakerlaken. teil II

ca. 22:50 wachablösung der polizeikräfte zum schutz der wohnung des ehemaligen premierministers simitis im eher bürgerlichen stadtteil kolonaki. eben skandierte die menge: “simitis, der der ihn hinten rein bekommt – hurensohn!”. die motoradeinheit zeus, die hier gerade an die riot cops übergibt, ist eine der verhasstesten polizeieinheiten. sie sind berüchtigt dafür, in menschengruppen hineinzufahren, wobei dem beifahrer die rolle zukommt, auf die leute einzuknüppeln. die menge verabschiedet sie höhnisch mit : “jassas patrioten”

kurz nach mitternacht. nachdem die leute am syntagmanplatz immer wieder zurückgedrängt wurden und fast alle zugänge seit stunden blockiert sind, halten sich hier nur noch wenige leute auf. in kleinen gruppen wird das ergebniss der abstimmung im parlament abgewartet. vereinzelt werden vulgäre parolen geschrien. die leute, die uns ansprechen, argumentieren wahlweise nationalistisch oder fäkalsprachlich. sie wirken grimmig und resigniert. ein älterer herr fragt uns: “who is the most sexiest lady of the world ? angela merkel, everybody want´s to fuck her!”.

wir werden nicht weggehen, bevor sie gehen. wir werden zu kakerlaken. teil IIwir werden nicht weggehen, bevor sie gehen. wir werden zu kakerlaken. teil II

1:30 auf dem nachhauseweg durch die verwüstete stadiou. die in den medien allseits verbreitete gewissheit, dass es sich bei den randalierern um organisierte anarchisten handelt wird nicht mehr nur von linken sondern auch von bürgerlichen kreisen zunehmend angezweifelt. alexandra von der volksversammlung exarchia berichtet, dass man mittlerweile selbst in den blogs der neo demokratia von “agents provocateurs” redet. wir selber waren am 11.2 gegen mittag zeugen, wie sich eine größere gruppe anarchomässig gekleideter leute mit polizisten der einheit zeus freundschaftlich abklatschen.
 

wir werden nicht weggehen, bevor sie gehen. wir werden zu kakerlaken. teil II